Startseite

Bierige Erlebnisse auf historischen Pfaden

Fröhliche Gesellschaft auf dem Staffelberg 1919

Möchten Sie Bier und Genuss kombinieren, dann lassen Sie sich begeistern von unseren Brauereiwanderungen durch das Staffelsteiner Land. Wir wandern auf historischen Pfaden zu kleinen heimischen Brauereien und geschichtsträchtigen Wirtshäusern.


Tour 1: Vierzehnheiligen-Uetzing-Stublang     9 km

.... ein Biererlebnis auf den Spuren der Kelten!

Die geführte Bierwanderung beginnt im bekannten Wallfahrtsort Vierzehnheiligen. Nach einem kurzen Besuch der Basilika geht es im Anschluß zur Brauerei Trunk.

Noch vor dem 12-Uhr-Läuten wartet im idyllischen Biergarten der Brauerei ein gemütliches Weißwurstfrühstück auf uns.

Klosterbrauerei Trunk auf Vierzehnheiligen

© Christoph Winter

Gestärkt geht es über den Höhenweg am Alten Staffelberg entlang in den Döbertengrund nach Uetzing ins "Land der Nüsse".

© Wolfgang Korn - Historische Brauereigaststätte von Stephan Schütz   

Im Ort besuchen wir die historische Brauereigaststätte Josef Krappmann, die vom jetzigen Eigentümer Stephan Schütz in den vergangenen Jahren liebevoll restauriert wurde. 

Beim "Stephan" können wir uns ein eigenes Bild davon machen, wie vor mehr als 80 Jahren in Uetzing "flüssiges Gold" hergestellt wurde. Wir dürfen das alte Brauhaus bestaunen und tauchen in die faszinierende Welt der damaligen Braukunst.

© Stephan Schütz - Historische Gaststube in Uetzing   © Stephan Schütz - Link zu Stephans-Wirtshaus in Uetzing

© Stephan Schütz

Als nächste Station geht es zum Uetzinger Metzgerwirt Manfred Reichert. Bis vor einigen Jahren wurde noch im Wurstkessel der hauseigenen Metzgerei Bier gebraut. Seine Brauerei mit Tante-Emma-Laden am Ortsausgang ist ein ganz besonderes Erlebnis.

© Manfred Jahrreis - Metzgerbräu Uetzing      Link zur Metzgerbräu Uetzing

© Manfred Jahrreis

Auf dem Bierwanderweg durch das Staffelsteiner Land gibt es einen weiteren Anlaufpunkt. Von Uetzing aus führt uns der Weg durch die Sulliggasse über einen leichten Aufstieg nach Frauendorf. Der kleine Ortsteil im Lautergrund beherbergte in vergangener Zeit ein Frauenkloster. Aber nicht nur den Frauen schmeckt hier das Bier: Gegenüber der St. Ägidus-Kirche in der Ortsmitte braut die Familie Kunzelmann seit 1867 drei verschiedene Biersorten, die auch den Männern hervorragend schmecken.

© Roland Morgenroth - Brauerei Hetzel in Frauendorf

© Roland Morgenroth

Ausklingen lassen wir den Bierwandertag in Stublang. Hier erwartet uns im "Lautergrund" Braumeister Hubert Dinkel in seinem urigen Brauereihof zu einer Brauereibesichtigung und ausgiebiger Brotzeit aus eigener Herstellung.

© Hubert Dinkel - Der urige Brauereihof von Hubert Dinkel in Stublang    Link zur Brauerei Hubert Dinkel in Stublang 

© Hubert Dinkel

Das beliebte Lagerbier der Brauerei wird seit mehreren Generationen nach einem alten überlieferten Familienrezept hergestellt. Seit einiger Zeit wird auch ein obergäriges Bier mit Roggenmalz gebraut. Ein Roggenbier - naturbelassen und unfiltriert!


Tour 2: Bad Staffelstein-Pferdsfeld-Dornig-Loffeld    10 km

.... ein Genusserlebnis der besonderen Art!

Die Wanderstrecke führt zur Hopfenmühle der Familie Ellner, die am Ortsausgang von Bad Staffelstein liegt. Um das Jahr 1580 zählte man noch sieben Mühlen in Bad Staffelstein, heute ist die Hopfenmühle die letzte verbliebene Mühle in der Adam-Riese-Stadt.

Hopfenmühle Ellner Bad Staffelstein

Nach einer Mühlenbesichtigung und einem kurzen Aufenthalt bei geräucherter Forelle - warm aus dem Rauch - geht es anschließend weiter zur Bierverkostung in die Brauerei Leicht nach Pferdsfeld.

Die Brauerei Leicht ist eine der kleinsten Brauereien am Obermain. Das leckere handwerklich gebraute Landbier der Familienbrauerei schmeckt am besten mit hausgemachten weißen Käs im Schatten der alten Linde im kleinen Biergarten.

Danach marschieren wir mit herrlichen Blick auf den "Veitsberg" zum Naturfreundehaus am Dornig. Nach einer kurzen Einkehr geht es über das Aussichtsplateau Morgenbühl weiter nach Loffeld zur Staffelberg-Bräu, um die verschiedensten Biersorten zu testen.

© Helga und Karl-Heinz Wehrfritz - Die Staffelberg-Bräu in Loffeld   altes Bieretikett der Staffelberg-Bräu Loffeld

© Helga und Karl-Heinz Wehrfritz 

Die Staffelberg-Bräu befindet sich seit 1856 in Familienbesitz und ist über den Landkreis hinaus für seine süffigen Biere und leckeren Fisch- und Wildgerichte bekannt.

Zum Abschluß (falls gewünscht) verkosten wir bei der Genussbotschafterin Adelgunde Gagel in Loffeld einen Bierlikör aus der Region. Der fränkische Bierlikör hat die typischen Bieraromen von Hopfen und Malz die sich mit der Süße eines hochwertigen Liköres verbinden. Für die Verarbeitung des Liköres nimmt man ein dunkeles, kräftiges Bier das zu einem hochwertigen Bierlikör umgearbeitet wird.

Bauernhof der Familie Gagel in Loffeld

Auf dem Bauernhof der Familie Gagel erhält man eine Vielzahl von hausgemachten Spezialitäten. Von Marmeladen und Gelees über süffige Liköre, bis hin zum traditionellen eingelegtem Obst und Gemüse.


"Franken ist wie ein Zauberschrank: immer neue Schubfächer tun sich auf und zeigen bunte, glänzende Kleinodien." (Karl Immermann, Fränkische Reise, Herbst 1837)